Furia (ehem. Pitbull)

Ein Zigarrenhändler aus Paris liess die Pitbull Puros 2012 für seinen Laden produzieren und sorgte damit gleich für viel Aufsehen. Auf Anhieb begeisterten diese in Nicaragua hergestellten Zigarren ein weit grösseres Publikum als ursprünglich gedacht. Wegen eines Namenstreits erscheint diese Linie seit Anfang 2018 in unverändertter Machart unter dem neuen Namen «Furia».

Die Deckblätter sind ölig, dunkel und sehr schön anzuschauen. Ein bunter Wollfaden ist anstelle einer Banderole um jede einzelne Zigarre gewickelt.